Einkehren in Stift Urach

Kraft schöpfen für Leib und Seele, zur Ruhe finden, im Hören und Beten sich Gott öffnen. Mit Einkehrzeiten, Meditations angeboten und Seminaren laden wir Sie ein, neue Lebensimpulse zu finden, Gastfreundschaft und gesellige Gemeinschaft zu erleben oder auch in Krisenzeiten Seelsorge zu erfahren.
Im Stift Urach können Sie Kreativität entwickeln, Gaben entfalten, in Theologie und Kirchengeschichte forschen, Lebenserfahrung teilen und in Glaube und Alltag zu sich zu kommen.

Unsere Angebote

Kraft schöpfen für Leib uns Seele, zur Ruhe finden, im Hören und Beten sich Gott öffnen.
Endecken Sie unsere Seminare, Einkehrzeiten und Meditationsangebote.

Die nächsten Angebote

Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein und sie sollen mein Volk sein. – so verheißt der Monatsspruch aus dem Buch des Propheten Hesekiel (Hes 37,27).

Ein großartiges Bild für Gottes Gegenwart: Gott hat eine „Wohnung“ bei seinen Menschenkindern, lebt mitten unter ihnen und geht eine Beziehung zu ihnen ein. Gott ist kein ferner Gott, der unerreichbar weit weg im Himmel thront, sondern ein den Menschen zugewandter Gott, der ihnen zur Seite steht und mit ihnen durchs Leben geht.

Dass Sie dies in ihrem Alltag immer wieder ganz unmittelbar erleben, Gottes Nähe spüren und im Gespräch mit ihm bleiben, das wünschen wir Ihnen von Herzen.

Tagesveranstaltungen

tasse_bibel
Foto: © iStockphoto.com/irishblue

Café Ruhepol
Auszeit mit besonderer Note am Sonntagnachmittag

Am Sonntagnachmittag einkehren im Stiftshof, auf der Terrasse Kaffee trinken und sich Kuchen schmecken lassen, miteinander ins Gespräch kommen, Leben teilen.
Zwischendurch Augenblicke der Besinnung halten, zur Ruhe finden, Stille entdecken. Lassen Sie sich einladen
zu einer Auszeit mit besonderer Note.
Jeweils zur halben Stunde gibt es einen spirituellen Impuls im Meditationsraum, in der Kirche oder in der Kapelle.

Das nächste Café-Ruhepol:

20.5.2018

bibel_hand

Studientag und Tag der Begegnung

am 5. März 2018
»Durch die Fenster des dunklen Glaubens lässt er sich sehen« (Martin Luther) – Anfechtung als Chance und Gefahr des Glaubens

Referenten: Dr. Peter Zimmerling

Obwohl für Martin Luther, Søren Kierkegaard und Dietrich Bonhoeffer die Anfechtung elementar zum lebendigen Glauben gehörte, ist heute kaum noch von ihr die Rede. Der Studientag will darüber nachdenken, wieso Anfechtungen, Versuchungen und Zweifel Markenzeichen eines lebendigen Glaubens sind. In Kooperation mit dem Amt für missionarische Dienste, dem Pfarrerinnen- und Pfarrergebetsbund Württemberg sowie der Prädikantenarbeit.
Beginn: 9.30 Uhr, Ende: 15 Uhr
Voranreise mit Übernachtung ist möglich.

TB: 35,– VP: einschließlich Mahlzeiten

» Zur Anmeldung

apfel-schnee

Einkehrtag für Familien in der Landwirtschaft

am 14. Januar 2018
– Gott spricht: »Ich will dem Durstigen Wasser geben von der Quelle des Lebens umsonst«

Referenten: Bärbel Hartmann, Susanne-Marie Wagner, Renate Wittlinger

Den Durst nach Leben, die Sehnsucht nach Erfüllung tragen wir in uns. Dürre und ausgetrocknetes Land kennen wir aus der Landwirtschaft und aus dem Leben. An dem Tag wollen wir gemeinsam schöpfen aus Gottes Wort, uns erfrischen lassen in guter Gemeinschaft, um ermutigt und gestärkt weiter zu gehen im neu begonnenen Jahr.
Beginn: 13.30 Uhr, Ende: 16.30 Uhr.
Vorprogramm: 10 Uhr Gottesdienst Amanduskirche, anschließend Besuch der Katholischen Kirche mit dem Josephsaltar von Sieger Köder, Mittagessen

TB: 13,50 Euro (einschließlich Kaffee)
27,40 Euro (einschließlich Mittagessen)

» Zur Anmeldung

Abendveranstaltungen

montagsgespraeche2018_cc-vision
Foto: © cc-Vision/Atelier Arnold

Uracher Montagsgespräche

mit Prälat i.R. Paul Dieterich

Worauf hoffen?

»Die Hoffnung stirbt zuletzt«, sagt ein Spruch. Mancher skeptische Christ sagt, wenn er auf seine Hoffnung angesichts des Todes angesprochen wird, einfach: »Ich bin neugierig.« Unser ganzes Leben, unsere Mentalität und unsere Moral werden von der Antwort auf die Frage, worauf wir hoffen, bestimmt.
Was sagt die Bibel dazu?

Flyer Montagsgespräche 2018

Der nächste Termin:

19.03.2018

»Ist mit dem Tod ›alles aus‹?«

Unsterblichkeit der Seele oder
Auferweckung des Fleisches?


singen_unter_der_linde_winter

Singen unter der Linde

Stift Urach, Stiftshof, unter der Linde

Wer gerne »Volkslieder« singt, kann dies in froher Runde von ganzem Herzen tun. Nur wer seine »eigenen« Lieder kennt, kennt die Geschichte und die darin verborgenen Schätze seiner Heimat. Das Küchenteam hält Getränke und kleine kulinarische Köstlichkeiten bereit. Sitzgelegenheiten sind vorhanden.

Das nächste Singen unter der Linde:

16.12.2017

Weihnachtslieder unter der Linde


Lesenächte

von 2. bis 7. Juli 2018
An jedem Abend lesen zwei VorleserInnen zu einem vorgegebenen Thema aus einem Buch ihrer Wahl. In stimmungsvoller Atmosphäre finden die Lesenächte bei warmen ­Temperaturen im Stiftshof statt, bei schlechtem Wetter im Stiftskeller. Zwischen zwei Geschichten an jedem Abend gibt es eine Pause, in der Getränke bereit stehen.
Der Eintritt ist frei.
Eine Veranstaltung des Kulturreferats Bad Urach mit der Stadtbücherei, Heide­marie Pfeiffen­berger und Stift Urach.
Beginn: jeweils 20 Uhr.

Aktuelle Ausstellung in Stift Urach

Hermann Rudolf Peterson

Gott suchen und Spuren erahnen

Objekte – Malerei – Hinterglasbilder

28. Januar bis 2. April

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag: 8 bis 19 Uhr
Sonn- und Feiertage: 9 bis 14 Uhr

Angebote für Schülerinnen und Schüler

Stift Urach bietet mit seiner besonderen Atmosphäre Raum, um ­Gemeinschaft zu leben, Ruhe und Stille zu erfahren, Kirchenräume ­kennenzulernen und erlebnispädagogische ­Angebote durchzuführen.
Orientierungstage oder Klassenfahrten, ­konzentriertes Lernen in Kursen oder fächerüber­greifende Projekte können im Stift durchgeführt werden.
Die Umgebung mit ihren Wäldern, Quellen, ­Felsen und Höhlen eignet sich gut für Outdoor-Aktionen und Gruppenprojekte.
Junge Menschen sind uns herzlich willkommen.
Schulklassen und Konfirmandengruppen werden vom Förderverein Stift Urach unterstützt. Gerne geben wir Ihnen nähere Informationen!

Besuchergruppen

Wenn Sie mit einer Gruppe einen Ausflug nach Bad Urach unternehmen, können Sie im Stift einkehren zum Mittagessen, Kaffeetrinken oder auch zum Abendessen. Bei einer Hausführung können Sie das Haus in seinem klösterlichen Ambiente und seiner über 500jährigen Geschichte kennenlernen und bei Interesse an den Tagzeitengebeten in der Kapelle teilnehmen. Gerne beraten wir Sie bei der Gestaltung des Tages.

Die Räume

Stift Urach bietet seinen Gästen 23 Einzel- und 29 Doppelzimmer. Alle Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet.
Unser Restaurant, die Bücherecke, die Kapelle und der Stiftshof sowie viele weitere Räume zur Freizeitgestaltung und Entspannung warten auf die Besucher.

» Die Räume im Überblick

Radtouren
Glasfenster Kapelle
Gästebuch
Empfang
Terrasse
Foyer